Login

 

 

Erasmus+ - erster Workshop

Unser Gymnasium beteiligt sich am Erasmus+-Programm – dem EU-Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport. Dazu wird eine Gruppe von Schülern aus unserem und einem Arnstädter Gymnasium im Herbst 2019 nach Norwegen fahren und norwegischen Schülern berufliche Ausbildungsmöglichkeiten in Thüringen vorstellen. Für diese Präsentation fand im November ein erster Workshop statt. Hier der Bericht unserer Schüler:

ERASMUS +

Workshop in Weimar 16. & 17. November 2018

Am Freitag, dem 16. November 2018 trafen wir, Schüler aus den 10. und 11. Klassen unseres Gymnasiums, uns mit 10. und 11. Klässlern des MELISSANTES Gymnasium Arnstadt und einigen Lehrern nach der 5. Unterrichtsstunde in der Europäischen Jugendbegegnungsstätte in Weimar.

Nach dem Einzug in die Zimmer haben wir uns im Seminarraum das erste Mal mit den Arnstädter Schülern und Lehrern versammelt. Nachdem uns das gemeinsame Projekt vorgestellt wurde und wir uns gegenseitig vorgestellt und kennengelernt haben, begannen wir in Gruppen an der Präsentation beruflicher Ausbildungsmöglichkeiten in Thüringen für Ausländer zu arbeiten. Später aßen wir Abendessen und setzten anschließend unseren Arbeitsprozess fort. Den Tag beendeten wir mit einem gemeinsamen Spieleabend.

Am nächsten Tag setzten wir uns mit eTwinning, einer Plattform der Verständigung, die die Gemeinschaft zwischen Schulen in Europa stärkt, auseinander. Bis zum Mittagessen arbeiteten wir weiterhin an unseren Präsentationen, um sie anschließend den anderen Teilnehmern vorstellen zu können. Bevor wir uns verabschiedeten und unseren Heimweg antraten, besprachen wir die schulinterne Arbeitsverteilung hinsichtlich des Erasmus+ Programms.

Workshop in Weimar November 16th/17th, 2018

On Friday 16th November 2018 we, the students of class 10 and 11, met with the students of class 10 and 11 and some teachers of the MELISSANTES Gymnasium Arnstadt after the 5th lesson in the EJBW in Weimar.

After we moves into the rooms both the students from Arnstadt and the ones from Stadtroda gathered in the seminar room for the first time. The teachers introduced the project and afterwards we got to know each other and began to work in groups on projects about professional education opportunities for foreigners in Thuringia. Later we ate dinner and continued to work on our presentations. We ended this day with playing games together in the evening.

On the next day we worked with eTwinning. This is a platform for communication which strengthens the community between schools in Europe. Until lunch we worked on our presentations in order to present them to the other participants afterwards. Before we said our goodbyes we planned the distribution of work in our schools in regards to the Erasmus+ project.